Frische Weihnachten – unsere Weihnachtsfarben für das Fest 2019

Denkst du bei weihnachtlichen Farben vor allem erstmal an Knallrot, Gold oder Dunkelgrün. Muss es denn wirklich immer so konventionell sein? Überhaupt nicht, finden wir. Wir stellen dir hier zwei etwas andere, festliche Farbvarianten vor.

Weihnachtsdeko. Die einen lieben sie und freuen sich elf Monate lang auf nichts anderes, die anderen können so gar nichts damit anfangen und würden am liebsten jedes Jahr Reißaus davor nehmen. Wir mögen ja Weihnachtsdekoration. Aber wir haben uns gefragt: Müssen es eigentlich jedes Jahr die gleichen Farben sein, die wir uns in den Baum hängen? Kann nicht einfach jeder sein eigenes Ding durchziehen und Weihnachten ein wenig persönlicher gestalten? Unsere Antwort heißt eindeutig Ja. Deshalb gibt es hier nun also ein wenig Weihnachtsfarbinspiration à la MYCS.

Typische Weihnachtsfarben?

Bei weihnachtlichen Farben denkst du jetzt erst mal vielleicht an Rot oder Gold, vielleicht auch an Grün. Aber muss es denn wirklich immer so konventionell sein? Überhaupt nicht, finden wir. Wir haben zwei etwas andere, festliche Farben für euch herausgesucht. Es sind schicke Neuauflagen weitverbreiteter Farben, die das Herz erwärmen, mit einem Hauch Reminiszenz an die schönen Gefühle des Sommers. So abwegig ist das schließlich auch nicht. Auf der Südhalbkugel feiert man schließlich immer Weihnachten im Sommer.

Für alle, die sich ein frohes Fest nur bei Kälte vorstellen können (wenn es auch dieses Jahr für die meisten mal wieder keine weiße Weihnacht wird), die aber trotzdem Lust haben, eine andere Nuance der Festlichkeit in ihr Zuhause zu bringen, präsentieren wir nun unsere Weihnachtsfarben 2019:

Minzgrün und Eisblau

Minze! Allein der Gedanke an die Pflanze weckt Erinnerungen an den letzten Sommer und den prickelnden Geschmack frisch gepflückter Minzblätter. Im nahenden Winter genießen wir Minze ja normalerweise eher als entspannenden Tee, aber warum sollte man nicht auch mal etwas Minziges als Dekoration wählen? Minzgrün und die leichtere Variante, das Eisblau, gehören deshalb auch zu unseren Trendfarben in Sachen Weihnachtsdeko dieses Jahr. Der kühle Touch der Farben bildet einen starken Kontrast zu den herkömmlichen Weihnachtsnuancen, lässt sich aber auch prima damit kombinieren. Minzgrün passt nämlich sowohl zu allen Metallic-Tönen als auch zu klassischen Farben wie Rot und Blau. Sowohl alleinstehend, aber insbesondere auch in neuen Kombinationen bringen Minz-Töne also genau das, was auch die namensgebende Pflanze auszeichnet: Frische und einen Hauch sommerlicher Entspanntheit. Und von der können wir nach dem ganzen Vorweihnachtsstress doch auch wirklich eine gute Prise gebrauchen.

Leichte Beerentöne

Auch bei dieser Farbe läuft uns schon das Wasser im Mund zusammen. Berry bedeutet nämlich Beere. Denkst da nicht auch gleich an das fruchtige, süßsaure Erlebnis frischer Beeren auf deiner Zunge?
Doch wo Beeren im Sommer mit ihrem knalligen Rot zum sofortigen Verzehr aufrufen, kommt diese Farbe im Winter ein wenig gedeckter daher. Blush bedeutet nämlich erröten. Und weil die Wangenfarbe sich in der Regel ja auch eher sanft in Richtung Rot verändert, variiert Berry Blush vom beerigen Rosa bis hin zum pastelligen Intensivrot. Berry Blush ist also eine Winterversion der Sommerfrucht, fast als hätte man Beeren mit einer glänzenden Eisschicht überzogen. In der weihnachtlichen Wohnstube macht sich auch diese Farbvariante richtig gut. Trotz ihrer frischen Ausstrahlung hat sie nämlich einen wärmenden Charakter und weiß somit weihnachtliche Gefühle von Liebe und Gemütlichkeit gut zu transportieren.
Auch in Kombination mit anderen Weihnachtsfarben eignen sich Deko und Mobiliar in Berry Blush hervorragend. Besonders gut passt die Farbe nämlich zu Silbernuancen, Grüntönen, aber auch mit Gold, und in einer poppigeren Variation zusammen mit Blau, funktioniert es prächtig.

Beerentöne + Minzgrün = Frohe Weihnachten?

Natürlich stellt sich nun automatisch die Frage, ob die beiden Weihnachtsfarben denn auch miteinander kombiniert werden können. Die Antwort ist ganz einfach: Absolut! Durch ihren frischen Charakter können die beiden Farben problemlos gemeinsam auftreten und stehen in keinerlei Konkurrenz zueinander. Auch, wenn du zum Beispiel eine als Möbelfarbe einsetzt und die andere in der Deko, ist das Zusammenspiel ein Augenschmaus. Welche Nuancen du dir von beiden gönnst, ist natürlich dir überlassen. Doch auch wenn du dich nur für eine Farbe entscheidest: Für ein frisches, entspanntes Weihnachtsfest, voller Ruhe und Liebe, eignen sich beide auch alleine besten.
Und wenn deine neue Deko dann im gewohnten Glanz der Weihnachtslichter durch die Wohnung schimmert, lässt das ganz sicherlich nicht nur Kinderaugen erstrahlen.