Entdecke die Trends für Herbst/Winter 2018/19

Wir zeigen dir die aufregendsten Interior-Trends für die Saison Herbst/Winter 2018/19. Lehn dich zurück und lass dich inspirieren.

Mit der neuen Saison läuten wir nicht nur die kältere Jahreszeit ein, sondern auch die Trends für Herbst/Winter 2018/19. Für Inspiration sorgen: Nomadic, Abstract Art, Navajo, Frida Kahlo und die schon aus dem Sommer bekannten Tropical Prints.

Nomadic

Pflanzen wie Kakteen, als auch unbehandeltes Holz, Sandfarben und Naturtextilien prägen den Nomadic Trend, der dir ein Gefühl von Freiheit und Naturverbundenheit in dein Zuhause holt. Dieser Trend wirkt trotz seiner rustikalen Art nicht überladen oder schroff und kann mit Hilfe von Teppichen, Decken und Kissen mit abstrakten Mustern, sowie mit Accessoires im Indianerstil – wie Traumfänger oder Felle – zu einer gemütlichen Oase werden.

Tropical Prints

Von wegen, es wird kalt! Auch im Herbst und Winter bleibt es tropisch: Der Trend, der sich schon im Sommer gezeigt hat, begleitet uns weiter in die nächste Saison und taucht deine Wände in satte Grün- und Blautöne. Zum Tropical Prints Trend passen nicht nur Möbel in ähnlichen Farben – besonders Akzente aus gelbem und orangen Metall kommen vor den dunklen Blättern zur Geltung. P.S.: Der wohl meist kopierte und bekannteste Print von Palmenblättern stammt höchstwahrscheinlich aus dem legendären Beverly Hills Hotel in Hollywood.

Abstract Art & Fine Brushes

Leichte Pinselstriche, zarte Linien und deckende Farben treffen beim Abstract Art Trend aufeinander. Der Fokus liegt hier auf abstrakten Gemälden, die an Werke von Picasso, Miro und Matisse erinnern, welche minimal mit deinem Mobiliar kombiniert werden. Diese Einflüsse – in Linienführung und Farbgebung – lassen sich ganz eingach auf Möbelstücke und Accessoires übertragen. Traue dich, Kontraste zu setzen und entdecke ein Spiel zwischen ausdrucksstarken Farben und figurativen Formen.

Frida Kahlo

Dieser Trend besticht durch seine ultra-feminine Ausdrucksweise. Es ist also gar kein Zufall, dass er sich bei der Kunstikone Frida Kahlo bedient: Üppige florale Prints paaren sich mit energiereichen Farben des mexikanischen Karnveals. Besonders die Kombination aus weichem Blau und dynamischen Pink sorgt für eine weiblich-wirkende Farbexplosion, die Frida Kahlo so schätzte.

Navajo

Navajo bedient sich ganz und gar an der Schönheit der Natur und bricht diese mit geometrischen Formen. Wie im Nomadic Trend sind auch hier indianische Einlüsse vorhanden, die du in musterreichen Textilien wie Vorhängen, Decken und Teppichen entdecken kannst. Pastellige Blauschattierungen an den Wänden, die an den Wüstenhimmel erinnern, bringen die Wildnis direkt in dein Wohnzimmer und kräftige, frische Blautöne ziehen gezielt ihre Aufmerksamkeit auf sich.

(von Jana Malderle)