Happy Birthday: MYCS ist 7!

Happy Birthday: MYCS ist jetzt 7 Jahre alt! In Zeiten wie diesen wollen wir uns allerdings nicht exzessiv selbst feiern. Gerne aber einen Blick zurückwerfen. Auf Innovationen, Erfolge – und Herausforderungen. Ansonsten: Ein Gläschen Sekt für jeden, anstoßen, weiter geht’s. Wir  zeigen euch sogar Seiten von MYCS, die ihr noch nicht kanntet.

Trotz unseres jungen Alters haben wir schon eine ganze Menge erlebt. Wir haben mit MYCS viele Erfolge gefeiert. Und mit großen Herausforderungen gekämpft. So stellen uns aktuell Corona und die Folgen der Krise vor außergewöhnliche Aufgaben. “Holz ist knapp, die Lieferzeiten verlängern sich”, wie Heike Jahberg im Tagesspiegel den Zustand der gesamten Branche sehr gut zusammenfasst. Und was tun wir? Lösungen erarbeiten. Genauso, wie wir das immer tun – mit Innovationsgeist, Kreativität und Mut.

Was vor 7 Jahren als Vision begann, ist heute Realität. MYCS bietet euch Möbel, die ihr euren eigenen Vorstellungen anpassen könnt: vom Kleiderschrank über den Esszimmerstuhl bis zum Sofa. Mit LYNE, CHAYR und TYME bekommt ihr Möbel in einem eigenen Stil, die zugleich offen für eure Ideen sind. Und weil wir MYCS sind, ist immer auch ein “Y” dabei.

Dein Regal hängt an der Wand. Weil es dein GRYD ist.

Ihr gestaltet mit. Von Anfang an.

Eure Ideen fließen übrigens schon sehr früh in unsere Produktentwicklung ein: im “User Pool”, einer unserer Innovationen jüngeren Datums, werdet ihr in die Entwicklung neuer Produkte einbezogen und könnt uns direkt Feedback geben. Erst, wenn wir ganz sicher sind, dass ein neues Möbelstück, ein neues Feature, neue Materialien oder Farben euren Bedürfnissen entsprechen, bringen wir etwas Neues auf den Markt. Im Konfigurator macht ihr dann unsere Möbel endgültig zu euren.

Unser Konfigurator: Rendering und Zauberwürfel.

Online sieht alles immer so einfach aus. Mit einem Klick wird eine Stuhllehne blau, Beine weiß oder eine Armlehne ergänzt. Dann dreht man das Ganze, betrachtet es bei Bedarf in einer fotorealistischen Wohnsituation, speichert das Design ab oder geht damit gleich zur Kasse. Dass im Hintergrund ein ganzes Team mit all seiner Leidenschaft daran arbeitet, dieses Erlebnis stetig zu verbessern, ist den wenigsten bewusst.

Euer MYCS Möbelstück soll online bereits so aussehen wie später bei euch zu Hause. Was so schwierig daran ist? Vielleicht kennt ihr ja noch Rubiks Zauberwürfel: Wenn man auf einer Seite einen Fortschritt macht, macht man auf einer anderen gleich wieder einen Rückschritt. Auf unseren Konfigurator bezogen heißt das: Bei jeder Anpassung muss das Bild authentisch bleiben. Dabei hat unser Rendering-Team erst letztes Jahr (2020) einen Meilenstein erarbeitet und unseren Konfigurator noch exakter und zuverlässiger gemacht. In naher Zukunft werden sowohl die fotorealistische Qualität als auch die Interaktionsmöglichkeiten optimiert: Ihr werdet die (virtuelle) Kamera frei bewegen und das Licht anpassen können.

Im Konfigurator bestimmst du, wie dein MYCS Möbelstück aussehen wird.

MYCS zum Anfassen.

Wir wollen, dass ihr eure zukünftigen Möbel sowohl bequem online als auch vor Ort auswählen könnt. Deshalb haben wir unsere MYCS Showrooms konzipiert – und 2016 in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, München, Paris und Zürich eröffnet. Später folgten weitere Showrooms in Frankfurt und Stuttgart. Dort erlebt ihr “MYCS zum Anfassen” – inklusive leibhaftiger Ansprechpartner (die allerdings nicht zum Anfassen).

Das duale Prinzip aus Online-Konfiguration und Vor-Ort-Erfahrung war damals eine Innovation für uns, die sich über die Jahre hinweg als unverzichtbar erwiesen hat. Denn in den Showrooms lernt ihr nicht nur unsere Möbel, sondern auch uns kennen – und wir euch. Wir können eure Bedürfnisse, Wünsche und Vorstellungen direkt im Gespräch erfahren und unsere Arbeit auf sie ausrichten.

Du wohnst in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Stuttgart, München, Zürich oder Paris? Dann schau doch mal in unserem MYCS Showroom vorbei!

Wenn nicht der Boss entscheidet. Sondern der Zweck.

Wusstet ihr eigentlich, dass wir bei MYCS in “Holakratie” arbeiten? Klingt nach Star Trek, meint aber eine hierarchielose Arbeitsorganisation. Das Ganze kommt von “Holacracy”, die auf den Unternehmer Brian Robertson zurückgeht. Warum überhaupt hierarchielos? Weil wir wollen, dass sich gute Ideen durchsetzen – ganz gleich, von wem sie kommen. In einer traditionellen Struktur werden Entscheidungen oft “oben” getroffen und nach “unten” weitergegeben.

Bei MYCS hingegen entscheidet stets Zweckmäßigkeit: Wenn jemand eine Idee hat, wie man etwas verbessern kann, dann bekommt diese Idee eine Chance. Wir haben Holacracy schon 2016 bei MYCS eingeführt. Im Abstand von 5 Jahren können wir sagen: ein Meilenstein – und eine weitere Innovation, die sich nachhaltig bewährt hat.

Ein ganz normaler Arbeitstag bei MYCS.

Möbel on demand. Nachhaltig von Anfang an.

Apropos Nachhaltigkeit – ein Thema, das zu Recht mehr und mehr Aufmerksamkeit erhält: Unser Geschäftsprinzip beruht bereits in seinem Kern darauf. Denn wir produzieren keine Möbel “auf Halde”, sondern ihr als Kunden setzt mit eurer Bestellung einen Prozess in Gang, der nur die Möbel generiert, die auch wirklich gewünscht wurden. Das ist Abfallvermeidung von Tag 1 an. Die Möglichkeit, Möbel auch Jahre später zu verändern, zu erweitern oder nur einzelne Teile zu erneuern, trägt ebenfalls den Nachhaltigkeitsgedanken in sich. So haben zum Beispiel unsere Tischplatten ab Werk bereits alle Vorbohrungen – steht dir also mal der Sinn nach Stilveränderung: kein Problem. Das spart nicht nur Geld, sondern wertvolle Ressourcen. Wenn du dich auf unserer Website umschaust, findest du viele weitere Nachhaltigkeits-Aspekte, wie Holz aus europäischem Anbau oder die Verwendung von recycelten und recycelbaren Materialien. Im Jahr 2019 wurden wir zudem erstmals als CO2-neutrales Unternehmen zertifiziert.

Individuell konfiguriert, individuell produziert.

What’s next? MYCS erobert die nächste Dimension.

Wir brennen darauf, euch auch von unseren aktuellsten Neuerungen zu berichten. Wenn uns unsere Entwicklungsabteilung nur ließe … Was wir aber verraten dürfen: Mit eurem Input habt ihr maßgeblich dazu beigetragen, dass wir euch sehr bald ein völlig neues Design präsentieren dürfen. Und wenn wir behaupten, dass wir damit eine neue Dimension eröffnen, ist das nicht übertrieben, denn wir heben die modulare Konfigurierbarkeit auf eine ganz neue Ebene. Damit beweisen wir einmal mehr, dass unser Konzept auch 7 Jahre nach dem Start nichts an seiner Attraktivität und seiner Berechtigung verloren hat. Im Gegenteil: MYCS ist der beste Beweis dafür, dass Innovation, gepaart mit hoher Qualität und Leidenschaft für Design den Möbelmarkt auch zukünftig maßgeblich bestimmen wird.

Die Schlussworte überlassen wir unseren Codern.

Allein im Jahr 2020 …

  • haben 4,5 Millionen Menschen unsere Website besucht, das entspricht der 1,5-fachen Bevölkerungszahl von Uruguay!
  • wurden 25 Million Seiten angeklickt – 19.000 mal Tolstois “Krieg und Frieden” von der ersten bis zur letzten Seite.
  • habt ihr euch mit 125.000 neuen E-Mail-Adressen auf unserer Website eingeloggt. Sollten so um die 3,5 Millionen Buchstaben sein …
  • wurden in unserem Konfigurator 10 Millionen individuelle Designs gestaltet. Was wohl IKEA dazu sagt?
  • wurde von diesen 10 Millionen fast eine halbe Million als Favorit gespeichert.
  • haben wir mehr als 200.000 Zeilen Code geschrieben. Das ist dreimal so viel wie im klassischen “Doom”.

Quellen:

  • Jahberg, Heike. “Kunden müssen länger auf neue Möbel warten”, in: Tagesspiegel vom 09.05.2021