Leben im urbanen Dschungel: Zuhause bei „The Plant Corner“

Wir haben uns bei Sofie und Yannick von The Plant Corner die schönsten Tipps für ein erfolgreiches Zusammenleben mit Pflanzen geholt.

Schon seit ein paar Jahren halten Pflanzen wieder vermehrt Einzug in unsere Wohnräume – und in unsere Köpfe. Üppig begrünte Zimmer sind nicht mehr wegzudenken aus unseren Häusern, Pinterest-Boards und Instagram-Accounts. Doch der “urbane Dschungel” ist mehr als nur ein Trendthema. Pflanzen im Innenraum sind nämlich beides: Dekoration und Herzensangelegenheit. Sie machen dein Zuhause grüner, wohnlicher und persönlicher. Sie bringen deine Möbel so richtig zur Geltung und helfen dir zu entspannen.

Doch um deine vier Wände stilvoll durch Pflanzen zu ergänzen, reicht es nicht, einfach nur ein wenig Grünzeug auf die Fensterbank zu stellen. Die Raumgestaltung mit Pflanzen ist eine Wissenschaft für sich. Natürlich kannst du dich trotzdem in deiner Freizeit als urbaner Gärtner betätigen. Im Netz findest du alles über Trendpflanzen oder du kannst zum Beispiel in unserem Quiz herausfinden, welche Pflanze am besten zu dir passt. Du hast inzwischen aber auch die Möglichkeit, Spezialgeschäfte zu besuchen und dich von Experten für deine individuelle Heimbegrünung beraten zu lassen.

Wir haben solche Experten zuhause besucht: Sofie und Yannick von The Plant Corner.

Im Interview geben uns Sofie und Yannick die besten Tipps fürs Raumdesign mit Pflanzen.

Welche Idee steckt hinter The Plant Corner?

The Plant Corner ist nicht nur ein außergewöhnlicher Pflanzenladen, sondern auch ein Anlaufpunkt für alle Pflanzenliebhaber. Unser Ziel war es, einen urbanen Dschungel in der Stadt zu kreieren, in dem Menschen Inspiration finden und mehr über Pflanzen lernen und darüber, wie sie sie in ihrem Zuhause einsetzen können.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, einen Pflanzenladen zu eröffnen?

Als wir vor 5 Jahren nach Los Angeles gereist sind, haben wir “Luftpflanzen” (Anm. d. Redaktion: Tillandsien) entdeckt und waren fasziniert von diesen kleinen Pflanzen. Zurück in Belgien konnten wir sie nirgends finden, also haben wir unsere eigene Marke (Phyt) ins Leben gerufen und einen Onlineshop gestartet. Es war der erste Webshop in Belgien, in dem man Luftpflanzen und Terrarien im Netz bestellen konnte, und es ist quasi explodiert 🙂
Wir waren die ganze Zeit auf Märkten und haben Pop-up-Events veranstaltet und haben zusätzlich viele Kundenanfragen für größere Zimmerpflanzen erhalten. Zu dem Zeitpunkt haben wir dann schließlich entschieden, auch ein Ladengeschäft in Antwerpen mit allen möglichen tropischen Zimmerpflanzen zu eröffnen.

Warum denkt ihr, sind Pflanzen als Deko in the letzten Jahren so wichtig geworden?

Viele Stadtmenschen leben in kleineren Häusern oder Wohnungen und die meisten von ihnen haben keinen Garten oder keine Terrasse. Also wollen sie Grünes hineinbringen, um wieder mit der Natur in Berührung zu kommen. Eine Pflanze macht ein Zimmer außerdem lebendig, sie ist ein lebendes Objekt, das sich je nach Licht ändert und wächst, weshalb sie immer anders aussehen wird. Eine Lampe kann einem das nicht geben 😉

Collage_MAGAZYNE_plant_corner_873x620px_DE_01
Sofie’s und Yannick’s neues MYCS PYLLOW Sofa fügt sich perfekt in das Farbschema ihrer Wohnung.

In letzter Zeit sieht man viele Häuser mit vielen Pflanzen auf Insta. Können es auch zu viele sein?

Es gibt verschiedene Arten von Pflanzenmenschen. Auf der einen Seite gibt es die Leute, die gerne Ableger machen und viele verschiedene Pflanzentypen jeder Pflanzenfamilie sammeln. Und dann gibt es auf der anderen Seite die Leute, die sich wirklich freiwillig dazu entscheiden, nur eine große Statement-Pflanze in ihrem Zimmer zu haben. Ich tendiere tatsächlich auch eher zu großen Statement-Pflanzen in unserem Zuhause als zu vielen kleineren.

Gibt es ein paar generelle Regeln bei der Dekoration mit Pflanzen?

Es ist schön, eine “Pflanzenecke” mit zum Beispiel 3 verschiedenen Pflanzenarten zu haben. Du kannst eine hohe Pflanze mit großen Blättern haben, eine kleinere mit dünnen Blättern und einen Pflanzenständer mit einer Hängepflanze. Wenn du deine Pflanzen zusammenstellst, ist der “grüne” Effekt größer und es ist außerdem besser für deine Pflanzen, weil sie untereinander ein Mikroklima erstellen.

Gibt es No-Gos?

Natürlich musst du darüber nachdenken, wo du deine Pflanze hinsichtlich des Lichts platzierst. Manche Pflanzen (wie Strelizien, Kakteen und Sukkulenten) brauchen mehr Licht, also kannst du sie direkt ans Fenster stellen. Andere Pflanzen (wie Philodendron, Zamioculcas und Calathea) brauchen weniger Licht, also sind sie ideal für ein Zimmer mit wenig Helligkeit. Das einzig wirkliche No-Go ist, eine Pflanze in ein dunkles Zimmer ohne natürliches Licht zu stellen. Dann ist es besser ein Pflanzenposter aufzuhängen 😉

Collage_MAGAZYNE_plant_corner_873x620px_05
In ihrem Wintergarten kombinieren Sofie und Yannick Naturtöne und Farne.

Ihr habt eine eigene Abteilung und sogar eine Instagram-Seite nur für Airplants und Terrarien? Worum geht es dabei?

Siehe Antwort 2: Wir haben uns kürzlich dazu entschieden unseren Phyt Onlineshop in The Plant Corner zu integrieren, also existiert unsere Marke noch, aber wir brauchen keine getrennten Webshops mehr. Wir arbeiten aber immer noch mit jungen, aufstrebenden Designern zusammen, die maßgeschneiderte Terrarien oder Halter für unsere Luftpflanzen gestalten. So können wir unseren Kunden auch eine einzigartige Art ihre Luftpflanzen auszustellen anbieten, die du nirgends sonst findest.

Die meisten von uns glauben, dass wir einen schwarzen Daumen haben. Was meint ihr: Kann jeder ein/e Pflanzenmutti oder -vati sein?

Ja, natürlich! Es ist das Beste der Welt, wenn deine Pflanze dich mit einem neuen Blatt belohnt, nachdem du dich um sie gekümmert hast. 🙂 Sobald du das Grundwissen kennst (wohin du deine Pflanze stellen musst, wie viel Wasser sie braucht, …) ist es eigentlich wirklich einfach, für die meisten Pflanzen zu sorgen. Und es gibt heutzutage Hunderte Youtube-Kanäle und Instagram-Vlogs, falls du dann immer noch eine Frage zur Pflanzenpflege hast.

Was ist die Pflanze, die die wenigste Pflege benötigt?

Das muss die Zamioculcas (ZZ Pflanze) sein! Wir haben sie in unserem Wohnzimmer im Erdgeschoss und sogar nach Wochen des Vernachlässigens und Nichtgießens, lebt sie einfach weiter. Sie ist eine Pflanze, die nicht viel Licht oder Wasser braucht, aber im Vergleich zur guten alten Sanseveria, wirkt sie trotzdem üppig und verspielt.

Was ist euer Geheimnis, weshalb ihr so super mit Pflanzen könnt?

Pflanzen belohnen einen, wenn mit ihnen arbeitet. Sie reinigen die Luft, sie reduzieren dein Stressniveau und helfen bei der Konzentration. Ich finde es außerdem sehr entspannend, mich um meine Pflanzen zu kümmern. Es hilft mir meine Gedanken zu fokussieren, wenn ich sie gieße oder stutze. Wenn du dich um deine Pflanze kümmerst, kümmert sie sich auch um dich 🙂 (Ich versuche nicht, wie ein Hippie zu klingen, aber es stimmt!)

Was glaubt ihr, werden die größten Trends in Sachen Pflanzendeko dieses Jahr?

Hängepflanzen sind sehr beliebt, weil sie an den Dschungel erinnern, wenn du ein Zimmer betrittst, in dem Planzen über deinem Kopf hängen. Außerdem noch größere Statement-Pflanzen, denke ich. Nur eine riesige Pflanze zu haben, kann wirklich die ganze Dynamik eines Zimmers verändern. Es ist außerdem viel weniger Arbeit, sich um sie zu kümmern, als um viele kleine 😉

Zu guter Letzt: Was sind eure persönlichen Pflanzenlieblinge?

Eigentlich fast alle Arten von Philodendron, besonders die vielfarbigen. Philodendron White Princess steht auf meiner Wunschliste, aber sie ist so selten, dass es sehr schwer ist, sie zu bekommen. Und natürlich Strelitzia Nicolai, jeder sollte diese Statement-Pflanze in seinem Zuhause haben.

Danke, Sofie und Daniel für das tolle Gespräch!

Collage_MAGAZYNE_plant_corner_873x620px_05
In Sofie’s und Yannick’s Laden „The Plant Corner“ in Belgien könnt ihr euch zum Thema Pflanzen im Interior Bereich beraten lassen. Schaut doch einfach mal vorbei und findet eure passenden Zimmerpflanzen.

Wenn wir eins durch unsere Gespräch mitgenommen haben, dann ist es das: Jeder kann ein urbaner Gärtner sein und sein Zuhause mit Stil begrünen. Yay!
Du hast schon allein durchs Lesen einen grünen Daumen entwickelt? Dann starte doch gleich damit, deine Zimmer pflanzentauglich zu machen. Die passenden Möbel dazu, liefern natürlich wir 😉


Du bist neugierig geworden, wie es bei The Plant Corner aussieht und möchtest dir noch mehr Inspiration holen? Auf ihrem Instagram @theplantcorner und auf der Website theplantcorner.com erfährst du noch mehr über die beiden und ihre grünen Lieblinge!