Zeit für Veränderung: Werde zum Umgestalter

Die Sonne scheint jetzt länger und intensiver durch die Fenster und auch das Licht ändert sich. Alles wirkt frischer, leichter und luftiger. Wie du deine allernächste Umgebung mit ebenso frischen Ideen schnell und effektiv veränderst, beschreibt unser kleiner Umgestaltungskatalog.

Lass die Sonne rein

Oft genügen bereits kleine Dinge, um eine große Wirkung zu erzielen. Eine schnelle und kostengünstige Möglichkeit: tausche deine warmen und kuscheligen Winterkissen in gedeckten Tönen jetzt gegen farbenfrohere aus. Drapier die bunt-fröhlichen Akzente am besten überall: auf deinem Sessel, Sofa oder Bett.

Das Gleiche gilt für den Einsatz von Decken. Die warmen kommen gut verpackt in den Schrank und werden durch leichte Baumwoll-Modelle – zum Beispiel mit Fransen – ersetzt. Das gibt ein besseres Gefühl auf der Haut und macht dem Auge Spaß. Apropos Gefühl auf der Haut: wie wäre es, den Sommer über deine Teppiche mal ganz wegzuräumen? So kühlt der Boden deine nackten Füße und du hast für ein paar Monate ein neues Raumgefühl.


Für alle, die fröhliche Farben zwar mögen, sich aber (noch) nicht an ein größeres buntes Möbel heranwagen, empfehlen wir mit einem Einzelstück loszulegen. Ein gelber Farbtupfer in Form eines Stuhls oder ein Beistelltisch in rot können einen ganzen Raum verändern. Vielleicht markieren sie sogar den Beginn einer größeren Stilveränderung …

Farbige Möbel machen einfach gute Laune. Versprochen!

Neue Hintergründe

Wie sehr sich der Eindruck von Gegenständen verändert, wenn sie sich vor farblich unterschiedlichen Hintergründen befinden, ist immer wieder erstaunlich. Diese Tatsache haben sich schon die Maler im 16. und 17. Jahrhundert zunutze gemacht – man denke nur an die wunderschönen flämischen Stillleben, in denen Obst und Blumenarrangements vor schwarzem Hintergrund leuchten.


Wer sich dem Thema neue Wandfarbe gerne langsam und vorsichtig nähern möchte, probiert sich am besten erstmal an einer einzelnen Wand aus. Ob dunkle oder leicht abgetönte pudrige Farben – die Auswahl an bereits fertig gemischten Farben ist inzwischen riesig. Wenn du den Tapeten-Trend ausprobieren möchtest: Auch für Tapeten mit botanischen Motiven genügt oft eine einzelne Fläche.

Mit magnetischen Anstrichen oder Tafelfarbe wird aus der Wand gleich noch ein Board.

Kleine Module-Schule

Neue Accessoires und Wandfarben reichen dir nicht? Dann ändere doch einfach deine Möbel! Mit MYCS Produkten geht das nämlich spielend leicht. Alle unsere Tische besitzen zum Beispiel Bohrungen für sämtliche Bein- und Schubladenvariationen. Warum also nicht mal eben einen neuen MYCS Tisch erschaffen, indem du ihm andere Beine und eine Schublade spendierst?

Stell deinen Sessel doch einfach mal auf neue Füße.

Oder du veränderst die Kommoden-Türen deines GRYD in der Farbe – einen schönen Überblick bietet dir unser Artikel zu 11 neuen Tönen in der MYCS Palette.

Probier dich am besten gleich in unserem Konfigurator aus. Unsere Kollegen vom Kundenservice sind dir gerne bei der Nachbestellung einzelner Module behilflich. Wir wünschen dir ganz viel Spaß beim Verändern!