Bauhaus

„Bauhaus“ entstand 1919 in Weimar durch Walter Gropius, der eine Schule gründen wollte, die Kunst und Handwerk miteinander vereint – also eine neue „Baukunst“ erschafft. Die Bauhaus Schule, auch genannt „Das Bauhaus“, lehrt Kunst-Design und Architektur und gehört zu den bekanntesten Deutschlands.

Die Grundidee des Bauhauses stellt die Funktion eines Gegenstandes oder eines Raumes in den Vordergrund. Kunst, Handwerk und Technik verschmelzen zum Willen der Funktionalität. Was im Bauhaus zählt, ist die wahre, unverschleierte Kunst – prunkvolle und verzierte Designs verschwinden, da sie sich der Ästhetik der Funktionalität entgegenstellen.

Foto: istockphoto