Zu Besuch bei Laura von „The Limits of Control“

Schlichte Farbtöne, skandinavisches Design und ein Hauch Eleganz. Lauras Wohnung lebt von Details und einer perfekt definierten Farbpalette.

Früher wollte sie Ärztin werden, heute ist sie Bloggerin. Laura Werner lebt mit ihrem Freund und ihrer Hündin in Berlin-Mitte und schreibt seit 2009 über Mode, Interior und alles, was sie sonst noch so interessiert. Wir haben sie in ihrem Zuhause besucht und ihr ein paar Fragen gestellt …

Laura, gibt es für dich eine Alternative zu Berlin?

Ja, London oder New York – meine Lieblingsstädte, in die ich jedes Jahr mindestens einmal fahre. Wenn ich auswandern würde, dann dorthin.

Beschreibe deinen Interior-Stil in 3 Worten:

Minimalistisch, individuell, gemütlich.

Links Couchtische in Schwarz von MYCS, rechts Laura Werner
Laura würde keinen ihrer Beistelltische weggeben, denn „davon kann man nie genug haben!“, sagt sie

Der Hingucker in deinem Wohnzimmer ist:

Die gemütliche Sitzecke in meinem Erker. Mein Freund und ich haben sie selbst ausgebaut und liegen dort fast jeden Tag.

Dein persönliches Interior Must-have 2017?

Metallic Details. Egal ob an der Bank oder an unserem Wohnzimmertisch: überall haben wir Details in Gold oder Chrom.

Dieser Teil meiner Wohnung gefällt mir derzeit am besten:

Meine Gallery Wall mit der Bank und den Beistelltischen davor – dies spiegelt genau meinen Stil wieder!

Laura Werners Hündin vor der Gallery Wall
Ihre Hündin macht es sich gerne im Körbchen unter der selbst gestalteten Gallery Wall gemütlich

Du hast seit kurzem eine süße Hündin. Wo ist ihr Lieblingsplatz in deiner Wohnung?

Definitiv im eigenen Körbchen, das wir farblich passend zum Sofa gewählt haben. Sie ist ein sehr ordentlicher Hund und bringt alles dorthin. Leider auch meine Schuhe.

Wie sieht ein perfekter Sonntag zu Hause aus?

Ein ausgiebiges Frühstück, ein paar Kerzen und den ganzen Tag Filme gucken. Zwischendurch mal ein langer Spaziergang mit dem Hund und danach wieder mit einem heißen Tee aufs Sofa kuscheln.

Graues Sofa mit Decke und grünen Kissen
Mit Hilfe von Textilien bringt Laura abwechslungsreiche Muster in ihr Wohnzimmer

Gibt es ein Erbstück, das nun Teil deiner Einrichtung ist?

Ohja, unser Spiegel! Meine Uroma fragt jedes Mal, ob es den Spiegel noch gibt und dann kann ich stolz sagen, dass er nach wie vor in unserer Wohnung steht!

Hast du noch einen unerfüllten Traum, was deine Wohnung betrifft?

Ich hätte gern einen weißen Boden – da sieht die Einrichtung einfach so viel besser aus! Vielleicht erfüllt sich dieser Wunsch irgendwann, aber momentan bin ich auch so ganz zufrieden.

Ich lege großen Wert auf Qualität. Jedes Stück muss für sich ein Highlight sein.

Blick in Lauras Wohnzimmer auf MYCS Couchtische, Sofa und Bildergalerie
Laura hat ihre Beistelltische, die alle verschieden hoch sind, in Gruppierungen angeordnet

Dein nächstes Interior-Projekt?

Die Sideboard-Ecke. Nun wird endlich das kaputte Sideboard von der Stange durch einen echten Schatz ausgetauscht.

Deine Lieblings-Farbkombi?

Weiß, Schwarz und Erdtöne.

Gibt es ein Stück in deiner Wohnung, das definitiv keine Angst vor dem Sperrmüll haben muss?

Meine Beistelltische. Davon kann man sowieso nie genug haben und ich würde nie einen davon weggeben.