Der Natural Look – So bringt ihr die Natur in euer Zuhause

Warme Erdtöne, natürliche Materialien und organische Formen – als Gesamtkonzept oder in Form einzelner Möbel und Accessoires. Der Natural Look liegt voll im Trend!

Natürlichkeit und Nachhaltigkeit stehen ganz hoch im Kurs und spielen auch im Interior-Bereich eine immer bedeutendere Rolle. Die Nutzung natürlicher Materialien wie Holz, Sisal, Hanf, Leinen und Kork bringt zahlreiche Vorteile mit sich: Sie wachsen in relativ kurzer Zeit nach, sind recyclebar und bieten durch ihre Vielseitigkeit eine umweltfreundliche Alternative zu anderen Werkstoffen.

Ob als Bodenbelag, Möbelstück oder Wohnaccessoire – natürliche Materialien stärken nicht nur Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein. Durch ihre unterschiedlichen natürlichen Farbnuancen und Strukturen bringen sie Lebendigkeit und Wohnlichkeit in unser Zuhause. Darüber hinaus bereichern sie das Wohnen durch ihre einzigartigen Fähigkeiten. So ist beispielsweise Kork nicht nur zu 100 % natürlich, sondern wirkt akustisch isolierend, ist resistent gegen Abrieb und Feuchtigkeit, wie auch hypo-allergen und anti-statisch – ein absolutes Allround-Talent also!

Naturmaterialien: Holz, Sisal, Leinen
Natürliche Materialien wie Holz, Sisal und Leinen eignen sich perfekt für den Natural Look

Die Kombi macht’s

Naturmaterialien und -farben sind vielseitig kombinierbar und fügen sich harmonisch in die unterschiedlichsten Wohnstile ein. Wir zeigen dir, wie du deinem Zuhause einen natürlichen Look geben kannst …

Pure Natural Look
Wer den Natural Look in seiner Gänze umsetzen möchte, sollte auf jeden Fall erdige, natürliche Farbtöne für die Wandgestaltung verwenden. Hier bieten sich Farben wie Terrakotta, Beige oder Forest Green an. Beim Mobiliar kann vor allem auf heimische Hölzer wie Nussbaum, Eiche oder Buche zurückgegriffen werden. Die rötlich-braunen Töne schaffen, in Kombination mit einem schlichten, klaren Design, einen natürlichen, modernen Stil, der aufgeräumt und gemütlich zugleich wirkt. Besonders organische Formen ohne Ecken und Kanten passen perfekt zum Natural Look – zum Beispiel in Gestalt eines ovalen Tisches oder eines It-Pieces wie der Savoy-Vase von Alvar Aalto. Um den Look zu komplettieren, können Wohnaccessoires und -textilien aus anderen Naturmaterialien verwendet werden. Großer Beliebtheit erfreuen sich momentan vor allem Körbe und Schalen aus Sisal oder Hanf sowie Tücher, Polsterungen und Vorhänge aus Leinen und Wolle.

 

Der Skandinavische Look
Klare Linien, schlichtes Design und das Motto: „Weniger ist mehr“ – auch der allseits beliebte skandinavische Wohnstil besticht durch seine Natürlichkeit. Im Gegensatz zum Pure Natural Look ist dieser Stil in dezenten Farbnuancen wie Weiß, Beige oder Grau gehalten. Er bedient sich oftmals grafischer Muster und geometrischer Formen, die klare Verhältnisse schaffen. Natürliche Materialien werden hier zurückhaltender eingesetzt: helles Holz, Vasen in einer Kombination aus Kork und Keramik, eine Tischplatte aus Marmor oder Blumentöpfe aus Sisal. Die zarten Naturtöne lockern den sonst so cleanen Look auf und hauchen ihm Gemütlichkeit und Wärme ein.

Der Industrial Look
Vor allem der Industrial Look, mit seinen rauen Oberflächen und Materialien, profitiert von natürlichen Akzenten. Insbesondere Wohnaccessoires aus Keramik stellen durch ihre weichen Formen und Töne einen tollen Kontrast zu Metall und offenporigem Beton dar. Sie verleihen dem kühlen Ambiente eine gewisse Ruhe und unterstreichen die klaren Linien sowie den minimalistischen Look des beliebten Wohnstils. Wer die kühle Farbpalette unterbrechen und etwas Wärme einfließen lassen möchte, sollte Elemente aus hellem Holz, wie Buche, in das Wohnkonzept integrieren.