Süß & salzig: Wenn Softeis auf Meer trifft

Ob Pale Dogwood, Dusty Rose oder Rose Quartz – laut Pantone liegen die zarten Rosé-Töne auch 2017 in Mode und Interior voll im Trend. Wir zeigen, wie du sie mit kontrastreichem Blau richtig betonst!

Frühlingshaft, romantisch, feminin – die verschiedenen Facetten von Rosa reichen über helles Pastellrosa bis hin zu etwas gedeckterem Altrosa. Doch Ton in Ton oder Rosa-Weiß kann jeder. Wir zeigen euch aufregende Kombinationen, die eurer Wohnung neues Leben einhauchen!

Rosa und Navy Blue

Hier treffen zwei DER Trendfarben 2017 aufeinander. Das dunkle Navy Blue ist im Trend-Forecast für Herbst und Winter 2017/18 ganz vorne mit dabei und bietet einen edlen Kontrast zum zarten Rosa. Insbesondere im Wohn- und Schlafbereich entfalten die beiden Töne miteinander kombiniert ihre ganze Strahlkraft. Beide stehen für Ruhe, Entspannung und Harmonie und versprühen zugleich einen eleganten Charme. Unser Tipp: Mit dem dunklen Navy Blue verleihst du – großflächig angelegt – deinem Raum Lebendigkeit und Tiefe, ein rosafarbenes Sofa oder ein Teppich bieten dann den idealen dezenten Kontrast, ohne zu feminin zu wirken.

Rosa und Petrol

Auch ein sattes Petrolblau oder -grün bildet einen starken Kontrast zum zarten Rosa. Petroltöne wirken spannend und setzen tolle Farbhighlights. Dementgegen bringen Rosa-Nuancen eine sanfte Note mit sich und strahlen Ruhe und Gelassenheit aus. Eine tolle Kombi!

Rosa und Seegrün

Wer es gerne etwas lebendiger und frischer haben möchte, sollte zu einer Kombination aus Rosa und Seegrün greifen. Diese aufregende Mischung erfordert etwas Feingefühl, jedoch gibt es auch hier eine simple Variante: Eine pastellige Nuance des Grüntons passt ebenfalls perfekt zu Rosa und strahlt gleichermaßen viel Vitalität aus.

Weitere Inspirationen findest du auf unserem Pinterest Board zum Colour Trend: Pink and Petrol!