Wohntrends 2018: Die schönsten Einrichtungsideen

Còsagach, gefärbtes Glas und Salbeigrün: Wir verraten euch, welche Trends 2018 Einzug in unsere vier Wände finden und welche Interior Looks aus dem Vorjahr nach wie vor beliebt sind …

Còsagach – Der schottische Gemütlichkeitstrend

Die Dänen haben Hygge, die Schweden Lagom und nun ziehen auch die Schotten mit ihrem Konzept von Gemütlichkeit nach: Còsagach. Das gälische Wort bedeutet so viel wie kuschelig, behütet, gemütlich. Ins Leben gerufen hat den neuen, alten Trend die Tourismusagentur „VisitScotland“. Schließlich herrscht in Schottland nicht nur im Winter recht raues Wetter, sodass die Sehnsucht nach einem gemütlichen Rückzugsort nahe liegt. Ähnlich wie bei dem Trend und Lebensgefühl Hygge geht es auch hier in erster Linie nicht um die Flucht an einen wärmenden Kamin, sondern vielmehr um das Verlangen nach Entschleunigung, um eine Auszeit vom Alltag … Und so entfaltet Còsagach durch die Kombination aus Naturerleben und der Entspannung in einem gemütlichen Umfeld – ob allein im Ferienhaus oder bei einer Mahlzeit im geselligen Pub – seine besondere Wirkung.

Schottische Landschaft mit See und Boot
Die Seele baumeln lassen: Die unendlichen Weiten der schottischen Highlands bieten die gesamte Bandbreite natürlicher Schönheit

Ein Hauch Nostalgie: Dunkles Holz

Wir blicken mit einem Auge zurück und besinnen uns wahrer Klassiker … Vor allem dunkles Holz befindet sich wieder auf dem Vormarsch, nachdem es lange Zeit durch die hellen Nuancen des skandinavischen Stils verdrängt wurde und bringt ein wenig Retro Feeling mit sich. Sideboards im Mid-Century Stil erhalten durch metallische Griffe und Füße einen eleganten Touch und werden zum Herzstück eines Wohnzimmers. Doch aufgepasst: Dunkles Holz kann viel mehr als nur Retro sein! Minimalistische Konturen lassen es zeitlos und modern wirken und bieten einen spannenden Kontrast zu Materialien wie Beton.

Mid-Century trifft Moderne – Die Kombination aus dunklen Nussbaum-Fronten und schwarzen Linien schafft ein zeitloses Design, das mit verschiedensten Stilen vereinbar ist

Mut zu mehr: Kunst an Wand und Decke

In der Pinterest Trendprognose für das Jahr 2018 stehen Muster ganz oben auf der Liste – doch nicht etwa in Form von Kissen oder Teppichen. 2018 wollen wir größer und höher denken und setzen auf Statement-Decken! Egal, ob in intensiven Farben oder ausgefallenen Mustern: Die Decke wird zum einzigartigen Blickfang. Wem dies zu hoch hinaus geht, der kann auf XXL-Wandkunst zurückgreifen. Vorbei sind die Zeiten von Arrangements – bestehend aus Bilderrahmen in unterschiedlichen Größen und Formen – nun zieren Poster und Leinwände in Übergröße unsere Wände und verwandeln die eigenen vier Wände in eine private Galerie.

In Szene gesetzt: Das Wandgemälde greift die Farbnuancen seiner Umgebung auf und wird durch den schwarzen Rahmen dezent hervorgehoben

Natürlichkeit ist Trumpf

2018 steht ganz im Zeichen natürlicher Materialien, Farben und Formen. Sanfte Naturtöne wie Beige, Grau und Weiß harmonieren in Kombination mit hellem, unbehandeltem Holz, Accessoires aus Beton oder Stein sowie Textilien aus Wolle und Leinen, und wirken sich entschleunigend auf unser Gemüt aus. Die unterschiedlichen Strukturen und Materialien setzen haptische Reize und bieten den notwendigen Kontrast zu glatten Kunststoffen, die uns durch Handy, Tablet und Co. tagtäglich begleiten. Und auch, was die Formsprache angeht, wird es natürlich: Der Kreis ist die Trend-Form 2018! Die organische Form ohne Ecken und Kanten besteht aus einer nie endenden Linie und steht damit für Unendlichkeit und Hoffnung – ob als Kissen, Spiegel oder Beistelltisch, der Kreis ist der perfekte Begleiter für deine Ruhezonen.

Natürliche Harmonie: Jasmin aka „Elbmadame“ hat mit hellen Holztönen, viel Weiß, dem Einsatz von Rauchglas und ausgewählten Accessoires ein wunderschönes Esszimmer kreiert

Es bleibt Grün!

Auch 2018 liegt der Urban Jungle weiterhin voll im Trend und beschert den eigenen vier Wänden viel Lebendigkeit. Doch wer glaubt, die stillen Mitbewohner sorgen nur für einen grünen Farbklecks, hat weit gefehlt! In diesem Jahr stehen vor allem Pflanzen mit gemusterten Blättern ganz hoch im Kurs und setzen aufregende dekorative Akzente. Ob gesprenkelt wie die Dieffenbachia, gestreift wie die Marante oder doch mit filigranen Linien in Form eines Netzes, wie die Mosaikpflanze – oder auch Fittonia genannt – bleibt ganz dem eigenen Geschmack überlassen.

>> Welche Trendpflanze zu dir passt, findest du in unserem Quiz heraus!

Materialtrends 2018

#1 Marmor und Terrazzo

Diese beiden Trendmaterialien haben uns bereits durch das letzte Jahr begleitet und erleben 2018 ihren zweiten Frühling in anderen Facetten. Während 2017 der weiße Carrara Marmor im Fokus stand, sind es nun der schwarze Marquina Marmor oder der grüne Guatemala Marmor, die in Kombination mit edlen Juwelentönen und opulenten Materialien, wie Samt und Messing, erstrahlen.

Terrazzo überholt 2018 laut Trendprognose Marmor und Beton als Trendmaterial – nun vor allem in puderfarbenen Nuancen als Print auf Textilien und in Form anderer Wohnaccessoires.

Schlichte Eleganz: Der schwarze Marquina Marmor bildet mit seiner ausgeprägten weißen Maserung einen spannenden Kontrast zu filigranen Wohnaccessoires aus Messing

#2 Keramik

Neben Natürlichkeit und Nachhaltigkeit wird auch Handwerkskunst ganz groß geschrieben … So erlebt Keramik sein Revival und zeigt seinen gesamten Facettenreichtum. Von klassisch elegant und minimalistisch bis hin zu typisch rustikal kann das Allroundmaterial vieles und passt sich in Formen, Farben und Stilen gekonnt an.

Minimalistisch: Keramikvasen in schlichten Tönen unterstreichen den cleanen Look

#3 Gefärbtes Glas

Nicht nur beim Möbeldesign besinnt man sich vergangener Zeit, auch Trendmaterialien wie gefärbtes Glas greifen die Vibes der 70er Jahre auf und versprühen ihren ganz besonderen Charme. Als Lampen oder Tischplatten bieten sie einen haptischen Kontrast zu anderen Trendmaterialien wie Samt, Holz oder Cord.

Satiniertem Kristallglas trifft auf schwarzes Metall

Farbtrends 2018

#1 Wir sehen Rot!

Neben der klassisch-skandinavischen Farbpalette aus Weiß, Grau und Beige erleben in diesem Jahr warme Rottöne wie Terrakotta, Burgunder- und Rostrot ihr großes Comeback. Ob als Wandfarbe, Möbelstücke oder Wohnaccessoires: Die unterschiedlichen Rotnuancen spenden eine natürliche Wärme und sorgen für eine heimelige Atmosphäre an verregneten Tagen. So entfalten sie in Kombination mit hellen Hölzern wie Eiche und Farben wie Camel oder Beige ihren natürlichen Charme, während sie im minimalistischen Umfeld – beispielsweise umgeben von Grautönen – tolle Highlights setzen.

Gegensätze ziehen sich an: Die Verbindung aus warmen Naturtönen und rauem Beton schafft eine abwechslungsreiche Atmosphäre

#2 Violett 

Lange Zeit aus der Mode und dem Interior verschwunden, erleben Lilatöne nun ihr Comeback. Neben der Trendfarbe des Jahres 2018 Ultra Violet, die einen Blaustich aufweist und für Originalität und Ideenreichtum steht, ernannte das Pantone Farbinstitut gleich noch zwei weitere Nuancen zu Trendfarben: Spring Crocus und Pink Lavender. Während erstere durch pinke Nuancen an den namensgebenden Krokus erinnert und die Aufmerksamkeit auf sich zieht, ist letztere die zarteste Variante und eignet sich perfekt für eine zurückhaltendere Kombination mit Weiß, Schwarz und Grautönen.

Gleich und Gleich gesellt sich gern: Die unterschiedlichen Violetttöne bilden vor dem grauen Hintergrund ein harmonisches Gesamtbild

#3 Arcadia & Salbeigrün

Zu unseren Farbtrends für das Jahr 2018 gehören auch zwei Grüntöne, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Das blaustichige Arcadia Grün strahlt Vitalität pur aus und verleiht jedem Raum in Form von Wohnaccessoires und Kissen eine besondere Note. Doch aufgepasst: Arcadia sollte in einem sonst dezenten Umfeld eingesetzt werden, um den Raum nicht zu überladen. Dementgegen eignet sich Salbeigrün für eine großflächige Wandgestaltung. Der sanfte Ton changiert zwischen Grau und Grün und sorgt für einen edlen Charakter. Ob mit dunklen Möbeln in Nussbaum oder Wenge oder doch in Verbindung mit Weiß und Beige – die Farbe Salbei bietet verschiedensten Einrichtungsstilen den perfekten Hintergrund.

Das sanfte Salbeigrün entfaltet in Kombination mit Eiche seine beruhigende Strahlkraft

#4 Die Sonne geht auf: Meadowlark

Für dieses Frühjahr sieht das Pantone Institut die Farbe Meadowlark ganz vorne. Der leuchtende Gelbton strahlt Selbstbewusstsein, Aufgeschlossenheit und Lebendigkeit aus und erleuchtet die Welt um uns herum. Mit einigen wenigen Accessoires oder ausgewählten Möbelstücken in Meadowlark setzt du strahlende Akzente.

Unser Sessel TYME vereint sonniges Gelb mit dem Trendmaterial Samt

#5 Blooming Dahlia & Almost Mauve – Rosa geht immer! 

In der Reihe der diesjährigen Trendfarben dürfen natürlich auch Rosatöne nicht fehlen! Doch wir verabschieden uns von allzu mädchenhaften Nuancen und gehen über zu Blooming Dahlia. Das kräftige, pudrige Rosa versprüht Frühlingsgefühle und lässt sich sowohl mit erdigen Tönen wie Oliv oder Beige als auch mit kräftigen Rottönen kombinieren. Leichter kommt Almost Mauve daher, lädt zum Träumen ein und erinnert an vergangene Zeiten.

Das sanfte Rosa bietet die perfekte Basis für Akzente in der Trendfarbe „Blooming Dahlia“, während Grün und Grau dezente Kontraste setzen